Voraussetzung für die Aufnahme ist der Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand. Ebenso wird ein Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung anerkannt.

Bewerber*innen sollten handwerklich oder manuell geschickt sein, ebenso einfallsreich und kontaktfreudig, und sie sollten psychischen Belastungen standhalten. Eine gute Beobachtungsgabe ist nötig.

Ein dreimonatiges Vorpraktikum in einer medizinischen Einrichtung ist empfehlenswert. In einem Auswahlverfahren entscheidet die Schule über die Vergabe der Schulplätze.